Leistungen

Was das Nachschleifen von Bayrischneid kann

Ihr Werkzeug wird vermessen und nach diesen Werten aufbereitet. Daher stellen wir sicher, dass Ihr Werkzeug originalgetreu zu Ihnen zurückkommt.  Durch dreimaliges nachschleifen lassen, haben Sie mehr eingespart als ein Neuwerkzeug kostet. 

Ihr Werkzeug in besten Händen. 
Unsere Partnerbetriebe für unseren Service und Neuwerkzeuge sind DIN ISO 9001:2015 zertifiziert. Partnerbetriebe werden von uns mittels eines Nachschleifprozessaudits überprüft. Ihr Schneidwerkzeuge haben daher immer das Leistungsvermögen wie ein neu.  

Einsparung Nachschleifen Bayrischneid

Schleifen Sie Ihr Werkzeug nach

Eichelhäher

Für die Umwelt

Zirka 60% des abgebauten Wolframs wird zu Schneidwerkzeugen verarbeitet.  Wolfram ist nicht nur der Hauptbestandteil von Hartmetall, sondern auch ein Legierungsbestandteil von Schnellarbeitstählen. Die Produktion erfordert Ressourcen zur Herstellung eines Werkzeuges. Hinzu kommt der Transport von Lagerstätte zur Werkzeugschleiferei. Wir setzten daher im weiteren Produktlebenszyklus auf wiederverwendbare Verpackung mit unserer erhältlichen Toolbox. Falls Sie bisher keine Toolbox bestellt haben,  können Sie eigene Kartonagen zum Versand wiederverwenden. Wir tun dies ebenfalls. Sammeln Sie Werkzeug zum Schleifen an. Wir belohnen das mit kostenlosen Versand und Abholung, damit keine leeren Kisten unterwegs sind. 

Was Ihr Fertigungsbetrieb braucht

Was Sie brauchen sind scharfe Werkzeuge mit verlässlichen Werkzeugparameter-Angaben. Wir schleifen jedes Ihrer Werkzeuge nach, egal woher es kommt, immer rentabel, immer in gleicher Qualität mit der Bayrischneid Preisgarantie. 

Standzeitoptimierung

Werkzeugverschleiß besteht aus unheimlich vielen Ursachen. Die Aufspannung, das zerspanende Material gepaart mit dem Einfluss aus Schneidstoff und Beschichtung,  Werkzeuggeometrie, Prozessparameter, Kühlschmierstoff, Maschinentoleranzen und und und … 
Daher gehört zur Optimierung des eignen Fertigungsauftrages langjährige Erfahrung und Wissensaneignung. 

In vielen Fertigungsbetrieben, welche kleine Stückzahlen bis wenige hundert Bauteile pro Auftrag herstellen, müssen die Maschinen laufen. Was bedeutet das für Sie wenn Ihr Mitarbeiter eine Stunde damit verbringt die Parameter in der Bearbeitung darauf anzupassen, damit der verwendete Fräser 10 Meter mehr Standweg hat? Denkt man an Mehrmaschinenbedienung und Standardbesetzung des Werkzeugwechslers so verzehrt sich das Bild noch weiter. Für kleine Betriebe eine schwer zu stämmende Aufgabe bei ständig wechselnden Bauteilen und Materialien, die auf den Maschinen verarbeitet werden.